2021

Die aktuelle Sächsische Coronaschutzverordnung am JKG

Die Schule bleibt weiter offen.

Im Schulbetrieb werden alle Schülerinnen und Schüler (SuS), die nicht der 2-G-Regel genügen, mindestens dreimal pro Schulwoche getestet. Es gibt eine dringende Testempfehlung für alle SuS, die geimpft oder genesen sind.

Die Schulbesuchspflicht für SuS ist ab 22.11.21 ausgesetzt, wenn aus Gründen der Pandemie die Eltern den Besuch des Präsenzunterrichts ausschließen. Dazu hat mindestens  ein/e Sorgeberechtigte/r eine schriftliche, formlose Erklärung zum Beginn der Nichtteilnahme am Unterricht für den/die minderjährige/n Sohn / Tochter vorzulegen, die explizit diesen Grund angibt. Tageweise Abwesenheit vom Unterricht (z.B.: „nur montags kein Unterricht“) aus diesem Grund ist nicht gestattet. Ruht die Schulbesuchspflicht für den einzelnen Schüler, dann findet in der Regel keine häusliche Beschulung statt und kann in der Regel auch keine Leistungsbewertung stattfinden.  

Das gesamte schulische Personal sowie alle schulfremden Personen stehen unter der 3-G-Regel. Aktuelle Tests sind für diese Personengruppe nicht älter als 24 Stunden.
OStD Lamm, Schulleiter

Zur Coronapandemie am JKG

Alle dienstlich tätigen Personen sowie Schülerinnen und Schüler (SuS) werden unabhängig von Status der Impfung dringend gebeten, sich ab dem 22.11.21 bis auf weiteres drei Mal pro Woche (in der Regel Montag, Mittwoch und Freitag) einem Corona-Schnelltest zu unterziehen. Lehrpersonen sowie SuS ohne Impfung/Genesung und ohne Symptome müssen durch diese Tests nachweisen, dass kein Anfangsverdacht der Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. Für SuS gelten die bekannten „Regelungen zur 1.Stunde des Tages“. Auch wenn für vollständig Geimpfte und Genesene keine Testpflicht besteht, wird die Testung auch für Geimpfte/Genesene ausdrücklich empfohlen. Es sind entsprechende Kapazitäten an Tests vorhanden.

Für schulfremde Personen gilt die „3G-Regel“. Bereits genehmigte Beratungsgespräche mit Erziehungsberechtigten, … unterliegen auch der „3G-Regel“. Die Nachvollziehbarkeit im Einzelfall bestätigen die zuständigen Lehrpersonen per Aktennotiz auf einem Formblatt. Ausgenommen von der „3G-Regel“ sind die Fälle der Abholung von SuS.

Die Elternsprechstunde am Mittwoch, dem 24.11.21, findet ab 18:00 Uhr nicht in der Schule statt. Beratungsgespräche unterliegen ab sofort der „3G-Regel“ für schulfremde Personen. Die Alternativen der digitalen Gesprächsführung haben Vorrang vor Präsenzveranstaltungen.

OStD Lamm, Schulleiter

Schülerakademie am JKG

Die Schülerakademie der KLassenstufe findet coronabedingt bis auf weiteres nicht statt. Die Schülerakademie wird frühestens am 12.01.22 fortgesetzt. Die Entscheidung treffen wir am 05.01.22.
OStD Lamm, Schulleiter

Unglaubliche 12.000 € beim letzten Spendenlauf

Symbolischer Spendenscheck wurde an den Kinder-, Jugend und Familienhilfe e.V. Chemnitz übergeben

Am Mittwoch, 10. November 2021 fand die Übergabe des Spendenschecks vom Spendenlauf des letzten Schuljahres zugunsten des Schulclubs statt. Der Schülerratsvorstand sorgte dafür, dass der zeremonielle Akt der Spendenübergabe erfolgreich über die Bühne ging. Unser Schülersprecher Len Bedewitz übergab den Scheck an den stellvertrenden Geschäftsführer Hr. Vogel des KJF e.V.

Hierzu nochmal ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Spenderinnen und Spender, die die unglaubliche Summe von 12.048,90 € möglich gemacht und damit den weiteren Fortbestand des Schulclubs auch für dieses Schuljahr garantiert haben.

Da ich erst seit diesem Schuljahr am Johannes-Kepler-Gymnasium tätig bin, kann ich mich bei meinen Eindrücken des letzten Spendenlaufs nur auf Erzählungen und Berichte zahlreicher Beteiligter stützen. Diese waren jedoch alle sehr positiv und beschrieben viele engagierte Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer, die diesen Tag besonders erfolgreich machten.

Keineswegs möchten wir uns aber auf diesem zweifellos großartigem Erfolg ausruhen. Die Planungen für den Spendenlauf des diesjährigen Schuljahres im Juni 2022 laufen bereits auf Hochtouren und ich freue mich, zum ersten Mal selbst Teil davon sein zu dürfen.

Robert Elß
Schulclub

Petition gegen Lehrermangel wurde verlängert – Stichtag 17.03.2022

Liebe Eltern und Großeltern,
der Kreiselternrat Chemnitz hat eine Petition zum Thema Lehrermangel gestartet. Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und lesen Sie sich die Petition durch. 12.000 Stimmen werden benötigt, um diese Petition weiterleiten zu können.
Hand aufs Herz, es geht um unsere Kinder und Enkelkinder.

Herzliche Grüße
Jacqueline Korndörfer
Elternvertreterin Klasse 7-4

Liebe Elternvertreter,
liebe Eltern,


ich habe wie angekündigt, die Petition zum Lehrermangel gestartet. Bitte unterzeichnen Sie die Petition und verteilen Sie diese Petition weiter.

Link zur Petition
Stoppt den Lehrermangel – Ausbildung von Lehrkräften in Sachsen ausbauen

Eltern, Großeltern, Schüler, aber auch andere Verwandte und Bekannte, können die Petition unterstützen. Auch wenn es an Ihrer Schule im Moment ausreichend Lehrerinnen und Lehrern gibt, spätestens wenn der nächste Renteneintritt ansteht, stellt sich die Frage nach den jungen Lehrern. Beteiligen Sie sich, jede Stimme zählt.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Brewig
Vorsitzender der Kreiselternrates Chemnitz

Mitgliederversammlung FFJKG

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Fördervereins,

der Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz e.V. lädt Sie herzlich am Mittwoch, den 1. Dezember 2021, um 19 Uhr in unser Gymnasium zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Erstmalig wird es die Möglichkeit geben, an der Mitgliederversammlung auch digital teilzunehmen und abzustimmen. Bitte benutzen Sie dafür diesen Link. Den dazugehörigen Raumcode erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per mail.
Die Session wird ab 18.50 Uhr live sein.


Der Versammlungsraum vor Ort wird am Abend im Eingangsbereich des Gymnasiums bekannt gegeben.

Als vorläufige Tagesordnung wird vom Vorstand vorgeschlagen:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Berichterstattung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2020/21
    Tätigkeitsbericht
    Finanzbericht
  5. Entlastung des Vereinsvorstandes
  6. Vorstellung der Kandidaten und Wahl des neuen Vereinsvorstandes
  7. Vorstellung der Budgetplanung für das Geschäftsjahr 2021/22
  8. Genehmigung des Haushaltsplanes für das Geschäftsjahr 2021/22
  9. Nachgekommenes

Zur besseren Planung bitten wir um Ihre Anmeldung an bis zum 27.11.2021, mit dem Hinweis, ob Sie online oder in Präsenz teilnehmen möchten.



Bezüglich der aktuellen Coronavorgaben informieren Sie sich bitte kurzfristig auf der Homepage der Schule.

Mit freundlichen Grüßen
Förderverein des Johannes-Kepler-Gymnasiums

Altpapiersammlung zum Jahresende

…. Keplersche Daily News

Wie auch in den vorangegangenen Jahren findet auch dieses Jahr wieder eine Altpapiersammlung vor dem Jahreswechsel statt. In der ersten Adventswoche wird vom 30.11. – 02.12.2021 in den Zeiträumen
6.45 – 7.30 Uhr und 14.30 – 16.30 Uhr Altpapier auf dem Schulhof entgegengenommen.

Die Klassen mit den größten Abgabemengen waren im letzten Schuljahr
die Klasse 9-2 (jetzt 10-2) mit 1176 kg, die 6-3 (jetzt 7-3) mit 1031 kg und die 9-3 (jetzt 10-3) mit 716 kg.

Wir freuen uns auf euer Papier.

Euer Schülerratsvorstand

6. Gesamtschuljahresschülerratskonferenz des JKGs

Alle Klassen- und Kurssprecher*Innen haben am Freitag, den 15.10.2021, im Lehrerseminar in der Innenstadt konferiert, um vielen Projekten des neuen Schuljahres den Weg zu ebnen.

Gruppenbild

Traditionsgemäß wurde abseits des Schulalltags für alle Beteiligten ein konstruktives Klima geschaffen und der Fokus ganz auf die Schüler*Innenmitwirkung an unserer Schule gelegt. Der Tag begann mit einigen Worten von Herrn Lamm zu aktuellen Themen, wie dem Anbau an unserem Schulgebäude oder den Rückmeldungen, die er zum Keplerfest bekommen hat und eine Ermutigung, sich aktiv an der Gestaltung unseres Schullebens zu beteiligen. In der darauffolgenden Workshopphase wurden die kommenden Projekte, wie der Schulball oder das allseits beliebte Sommerfest, näher definiert aber auch bereits bestehende Projekte, wie die Klassenpatenschaften oder Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, weiter vorangetrieben. Die Vergleichsphase diente dann dazu, dass alle Anwesenden alle notwendigen Informationen haben, damit diese in ihre Klassen und Kurse weitergetragen werden können. Abschließend wurden weitere anstehende Termine des Schuljahres geklärt und die Klassen- und Kurssprecher*Innen über ihre Rechte und den daraus resultierenden Pflichten informiert. Der Grundstein für ein gelungenes Schuljahr ist nun gelegt, möge es auch ein solches werden.

Wir als Schülerratsvorstand danken allen Klassen- und Kurssprecher*Innen für deren konstruktive Mitarbeit und allen Gästen dafür, dass sie diese Veranstaltung hervorragend ergänzt haben.

Arbeitsphase…