Schulclub des Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. im Johannes-Kepler-Gymnasium

Herzlich Willkommen im Schulclub unseres Gymnasiums. Seit nunmehr fast 10 Jahren ist der Schulclub fester Bestandteil des Schullebens und wird von Kindern und Jugendlichen aller Jahrgangsstufen für verschiedene Aktivitäten gern genutzt. Die Leitung und Aufsicht des Schulclubs hat mit dem Schuljahr 2018/2019 Adrien Lohfink übernommen. Er ist eine von drei Personen, die sich im Fachteam für Soziales um die Belange von Schülern kümmert. Das Team besteht aus dem Schulsozialarbeiter Ulf Naumann und der Soziologin Kirsten Protzner, die im Bereich der Inklusion tätig ist. Das Angebot wird durch eine Kooperation der Schule mit dem Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. ermöglicht.

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 12:00 Uhr – 16:45 Uhr
Freitag 12:00 Uhr – 12:45 Uhr

Erreichbarkeit
E-Mail:
Telefon: 0371 3989-2843

In Ausnahmefällen können die Zeiten abweichen, worüber Schüler in der Regel einen Tag zuvor informiert werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kirsten Protzner und Ulf Naumann, kann der Betrieb des Schulclubs aber in den meisten Fällen sicher gestellt werden.

Der Schulclub befindet sich im Erdgeschoss in den Räumlichkeiten der ehemaligen Hausmeisterwohnung. Dort stehen den Schülern zwei Räume zur Verfügung, auch eine voll ausgestattete Küche kann unter Aufsicht genutzt werden.

Der größere von beiden Aufenthaltsräumen ist mit zwei Kickertischen, Dartscheiben und einem Airhockeytisch ausgestattet. Ab der Mittagspause wird fast immer an allen Tischen gespielt und Zielsicherheit beim Dartspiel gezeigt. Im Schulhaus vor dem Eingang des Schulclubs befindet sich außerdem ein Tischtennistisch. Dieser ist besonders in der Mittagspause sehr beliebt und es wird klassenübergreifend im Rundlauf um Punkte gespielt. Wir sehen es gern, wenn Schülerinnen und Schüler eigene Schläger und Bälle mitbringen, da es bei der Menge an Tischtennisfreunden beim Ausleihen von Schlägern zu Engpässen kommen kann. An Tischen zum Spielen mangelt es allerdings selten, da den Kindern und Jugendlichen auf dem Schulhof drei weitere Tische zum Spielen zur Verfügung stehen. Der Zugang zum Außengelände ist sogar direkt über die Hintertür des Schulclubs möglich, was nicht nur für Tischtennisfreunde ein Vorteil ist. Gern werden sich Basket-, Fuß- oder Volleybälle ausgeliehen, mit denen dann auf dem Außengelände gespielt wird. Auch Diabolos oder Frisbees sind sehr beliebte Spielgeräte.

Im zweiten Aufenthaltsraum geht es meist weniger aktiv zur Sache. Dort befindet sich eine große Sofaecke, mehrere Tische und Stühle, an denen gearbeitet und gespielt werden kann. Brett- und Kartenspiele, die in großer Zahl zur Verfügung stehen, sind besonders in der Mittagspause gefragt, weil es dann reichtlich Leute zum Mitspielen gibt. Nach der großen Pause wird es im Schulclub ruhiger und es bietet sich die Möglichkeit zum Erledigen der Hausaufgaben, zum Lesen, um neue Kontakte zu knüpfen oder gute Gespräche zu führen.

Nach dem ersten Jahr am Gymnasium ist der Schulclub für viele Fünftklässler ein genauso beliebter Anlaufpunkt wie für alle, die unsere Schule schon länger besuchen. Für einige gibt es aber auch Hemmungen Anschluss zu finden, weshalb vom ersten Tag an versucht wird, diese abzubauen. Den Neuankömmlingen am Gymnasium wird der Zugang zum Schulclub erleichtert, indem sie bei den Ankommenstagen bereits alle Verantwortlichen der sozialen Bereiche kennenlernen. Damit haben sie dann bereits die Personen aus der Schule kennengelernt, die häufig im Schulclub zu sehen sind.

Damit der Schulclub am Johannes-Kepler-Gymnasium in seiner jetzigen Form noch lange erhalten bleibt, ist der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V. auf finanzielle Hilfe angewiesen. Dafür sammelt der Schulclub unterstützt durch die Schulgemeinschaft einmal im Jahr Geld, indem ein Spendenlauf veranstaltet wird. Ohne die tolle Unterstützung durch Schülerinnen und Schüler, Eltern, Großeltern und Freunden des Schulclubs wäre ein dauerhafter Erhalt des Schulclubs nicht möglich. Dafür noch einmal an dieser Stelle ein großes Dankeschön. Da im Pandemie-Jahr 2020 kein Spendenlauf veranstaltet werden konnte, sind wir über jede noch so kleine Spende dankbar, die bei unserem Trägerverein unter dem Verwendungszweck SCHULCLUB KEPLER eingeht.

Möglich ist dies über unser Spendenkonto:
Sparkasse Chemnitz
BIC: CHEK DE81 XXX
IBAN: DE02 8705 0000 3554 0002 63

Sollten noch Fragen offengeblieben sein, können diese gern per E-Mail gestellt werden. Auch für Anregungen oder konstruktive Kritik sind wir sehr dankbar. Vielleicht bietet sich auch bald wieder die Möglichkeit persönlich im Schulclub ins Gespräch zu kommen. Ein Besuch bei uns lohnt sich für Groß und Klein.

Bis dahin grüße ich freundlich
Adrien Lohfink