Monat: Mai 2021

Endlich – Unterricht findet für alle Klassen 5 bis 10 im Wechselmodell ab dem 21.05.21 statt

Der Unterricht im Wechselmodell beginnt gemäß den Regeln für die Inzidenzzahlen unter 165 am Freitag, dem 21.05.21 für die Schülerinnen und Schüler (SuS) der Gruppe B jeder Klasse der Klassen 5 bis 10.
Es gilt der Vertretungsplan des Tages.

Alle SuS, die keinen negativen Coronatest vorlegen können, der nicht älter als 72 Stunden ist, oder als geimpfte oder genesene Personen gelten, müssen vor Beginn des Unterrichts im Wechselmodell einen solchen Schnelltest durchführen. Aktuelle Corona-Schnelltests von autorisierten Testzentren werden auch anerkannt, aber keine Selbstauskünfte der Familien. Für Personen ohne diesen jeweiligen Nachweis gilt ein Betretungsverbot für die Schule. 
Der Unterricht im Wechselmodell beginnt für die Schülerinnen und Schüler (SuS) der Gruppe A jeder Klasse 5 bis 10 am Donnerstag, dem 27.05.21.

Die Testungen aller Lehrpersonen und SuS der Jahrgangsstufen 11 und 12 finden in der Regel montags und donnerstags in der Aula von 07:00 Uhr bis 10:30 Uhr statt.
Die SuS der Sekundarstufe I werden in ihrer jeweils ersten Unterrichtsstunde am Montag und am Donnerstag getestet. Nach Pfingsten, am 25.05.21, werden alle anwesenden SuS sowie Lehrpersonen erneut getestet.Tragen der medizinischen oder FFP2-Masken (MNB) ist eine von mehreren Schutzmaßnahmen vor einer Corona-Infektion.

MNB gilt auf dem Schulgelände. MNB dürfen abgenommen werden, wenn der Mindestabstand der Personen 1,50m beträgt und regelmäßig im Raum gelüftet wird. Die MNB ist nicht notwendig bei der Durchführung von Corona-Selbsttests und bei der Aufnahme von Speisen und Getränken im Schulgebäude und auf dem Schulgelände.

DLS bietet ab dem 21.05.21 täglich Mittagessen an, anfangs das Überraschungsmenü. Bestellungen, die (auch langfristig) getätigt wurden, ohne in der Schule zu sein, müssen vom Nutzer spätestens am Tag der Bestellung (spätestens bis 08:00 Uhr) zurückgenommen werden. Die sonst anfallenden Kosten trägt der Nutzer, auch dann, wenn kein Essen konsumiert wird.

Jugend forscht – Schüler experimentieren – Projektarbeit von Arne Strobel

Untersuchung der Eignung von Welding Inserts

In meinem Projekt geht es um die Untersuchung der Eignung von Welding Inserts (Hilfsfügeelemente) aus Stahl, um Metall-Kunststoff-Hybridstrukturen herstellen zu können. Diese Hilfsfügeelemente sind durch Kunststoffspritzverfahren in faserverstärktem Kunststoff formschlüssig integriert. Sie sollen die serienmäßige Herstellung von Leichtbaustrukturen zur Energieeffizienzsteigerung im Automobil- und Fahrzeugbau  ermöglichen, unter der Verwendung des Widerstandspunktschweißens (Kondensatorentladung) als konventionelles Karosserie-Fertigungsverfahren. Dazu beschäftige ich mich vorerst mit der Grundproblematik von Verbindungen, mit Problemen die beim Schweißen auftreten können, mit dem Einfluss der Legierungszusammensetzung des Stahls auf das Schweißergebnis, mit der Funktionsweise der Maschine, die an Vorversuchen getestet wird. Es soll schlussendlich durch zahlreiche Versuche ein besonders geeigneter Parametersatz gefunden werden, der Metall-Kunststoffverbindungen sicher ermöglicht.

Fragen an Arne und seine Antworten

Deine Erfahrung?
Es lohnt sich mitzumachen…

Was kannst du jedem zukünftigen Forscher raten?
Fangt unbedingt zeitig mit eurer Arbeit an. Ihr wisst nicht, welche Fragen euch auffallen während der Arbeit, wie tief ihr WIRKLICH eintauchen müsst, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erhalten. Diese immer umfangreicher werdende Recherche nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, die man aber unbedingt aufbringen können sollte.

Hast du weitere Tipps für die neuen Forscher?
Macht euch im Voraus einen Plan, wann Ihr welchen Stand erreichen wollt. 
Ende der Sommerferien sollte eure Arbeit so weit sein, dass nur noch kosmetische Veränderungen vorgenommen werden müssen, sprich Formulierungen, Rechtschreibung, Reihenfolge der Abschnitte… Überarbeiten nimmt viel Zeit in Anspruch, in meinem Fall etwa 2,5 volle Wochen. Falls beim Probelesen-Lassen euren Lesern Fragen oder Unklarheiten auffallen, habt ihr genug Zeit, die Arbeit hier und da zu verbessern.

Jugend Forscht macht Spaß!!! Ihr bekommt Kontakte, lernt Leute kennen, übt Präsentieren und habt die Chance auf eine Menge Preise. Lasst euch daher nicht von merkwürdig liegenden Fristen und Terminen verschrecken, macht eine ToDo-Liste, die ihr abhaken könnt! Schreibt eure Ideen ganz am Anfang unbedingt auf!!! So könnt ihr hinterher prüfen, was ihr vergessen habt zu betrachten. Es ergeben sich eventuell Punkte für den „Ausblick“.

… dein Fazit
Mir hat das Schreiben meiner BeLL am Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen- und Umformtechnik IWU in Chemnitz, sowie die Teilnahme mit meinem Projekt bei Jugend Forscht, extrem viel Freude gemacht. Ein eigenes Projekt bedeutet selbst Erfahrungen und Wissen sammeln, es ist eine Chance auf viele Kontakte, bei JuFo selbst oder in den Unternehmen wo ihr forscht, Anerkennung, Berufs- und Studienorientierung, das Erlernen von Ergebnisdarstellung und des Schreibens einer wissenschaftlichen Arbeit. Das alles sind Erfahrungen, die einem keiner nehmen kann, welche allerdings mit viel Arbeitsaufwand und Eigeninitiative, sowie striktem Time-Management verbunden sind, dessen muss man sich bewusst sein. Das Schreiben einer BeLL und die Teilnahme bei Jugend Forscht lohnen sich und ich würde jedem raten, macht das, es ist eure Chance!

Und: zieht das unbedingt durch!!!!!

Arne Strobel

Hier geht es zu meinem Projekt-Video

3. Runde der Internationalen JuniorScienceOlympiade

Tessa Töpfer und Alfred Sontag haben sich für die 3. Runde der Internationalen JuniorScienceOlympiade qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Klausurrunde findet am Donnerstag, dem 20. Mai 2021 statt.

Wir wünschen Beiden Glück und Erfolg!

Umfrage des Schülerrates zur häuslichen Lernzeit

Das Umfrageteam des Schülerrats unseres Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz hat zur
Evaluation der bisherigen häuslichen Lernzeit eine Umfrage erstellt. Wir wollen mit der
Befragung herausfinden, wie unsere Schüler diese Zeit erleben. Die Ergebnisse sollen helfen,
unsere Schule zu verbessern.

Liebe Schülerin, lieber Schüler,
bitte schau in dein Postfach in LernSax. Du hast am 3.5.2021 eine Mail mit einem Link zur
Umfrage bekommen.
Deine Meinung ist uns wichtig. Deshalb bitten wir dich, an der Umfrage teilzunehmen. Die
Umfrage dauert etwa 15 Minuten.

Liebe Eltern,
bitte unterstützen Sie unser Anliegen. Helfen Sie ihren Kindern bei der Umfrage. Am 9. Mai
2021 wird die Befragung abgeschlossen.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Beste Grüße
Klara-Luise Baumann, Ben Donath, Len Bedewitz, Maurizio Brückner aus deinem/ihrem Schülerrat