Jacqueline Korndörfer

Online-Ausstellung Jugend forscht und Schüler experimentieren

Müssen Deine Socken gewaschen werden? Wo wirst Du in Zukunft Strom tanken? Kann man Kunststoff und Stahl verschweißen? Was wächst bei uns auf dem Schulhof und mit welchem Waschmittel kannst Du sorglos waschen, ohne die Natur zu sehr zu belasten? Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben sich die Jungforscher in diesem Jahr auseinandergesetzt.


Seit dem 22.02.2021 kann man in der virtuellen Ausstellung die Projekte des diesjährigen Wettbewerbes sehen.

7 der 21 Projekte wurden durch Schüler unseres Gymnasiums eingereicht. Schaut Euch doch einmal um und stimmt bis zum 3.3.2021 beim Publikumspreis ab.

Habt Ihr Lust, selber einmal zu forschen, findet Ihr bei Solaris im Schülerforschungslabor gute Möglichkeiten. Dort könnt Ihr euch auch zwischen dem 01.03. und 30.04.2021 um ein Schülerforschungsstipendium bewerben. Und hier geht es zum JWS Schulprogramm 2020-2021.

Tag der offenen Tür 2021 – Eine online-Premiere

Am 30.01.21 war das Kepler-GYM online und präsentierte sich online. Dank der tollen Vorbereitung von Förderverein und Fachkonferenzen konnte mit insgesamt 9 Teams ein sehr ansprechender Auftritt realisiert werden, der gute Resonanz fand. Vielen Dank an alle Mitwirkenden für ihren bemerkenswerten Beitrag, der uns für die anstehenden Anmeldungen optimistisch stimmt.

Sollten Sie, liebe Eltern und Schüler, diesen Tag verpasst haben, können Sie sich hier einen schönen Überblick vom ersten „Tag der offenen Tür – online“ verschaffen.

Die Fachkonferenzen, das Fachteam Soziale Arbeit, der Schülerrat, der Elternrat und der Förderverein haben ihre Präsentationen und diverses Videomaterial für Sie zur Verfügung gestellt. Viel Spaß …

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Fachleiter oder an die jeweiligen Gremien.

Möchten Sie Ihr Kind gern noch bei uns anmelden?
Hier geht es ganz schnell zu allen Informationen und Unterlagen.

Webinar – Spiele programmieren mit Scratch

Nachdem wir seit Mitte Januar jeden Tag in einem virtuellen Klassenzimmer gemeinsam unsere Aufgaben der häuslichen Lernzeit bearbeiteten, trafen wir uns auch am ersten Ferientag noch einmal online.

Wer von euch hatte noch nicht schon mal die Idee für ein tolles Computerspiel und wollte dies umsetzen?  Bestimmt habt ihr bei den ersten Versuchen gedacht, dass dies mit vielen Programmiersprachen sehr kompliziert ist. So schwierig ist es gar nicht, denn es gibt ja Scratch.

Scratch ist eine Programmiersprache mit der vor allem Kinder und Jugendliche einfach programmieren lernen können. Mithilfe von Blockbausteinen kann man den Programmcode einfach erstellen. Wie dies funktioniert zeigte uns Herr Sontag am Montag dem 01.02.2021 in einem 3h Webinar. Mit ihm machten wir erste Programmierschritte und programmierten sogar ein erstes eigenes Spiel. 12 Personen nahmen teil.



Zuerst lernten wir einfache Grundlagen wie die Steuerung der Figur. Mithilfe der Stifterweiterung malten wir erste kleine Bilder, indem wir unsere Figur steuerten.
Nachdem jeder damit vertraut war, fingen wir an, ein eigenes Spiel zu programmieren. Es ging darum, eine Rennbahn zu haben, worauf die Figur Runden laufen soll, ohne über die Bahn hinaus zu kommen. Mithilfe der Pfeiltasten steuerten wir die Figur.
Nachdem wir die Basis des Spiels programmiert hatten, fingen wir an, uns Gedanken über mögliche Erweiterungen zu machen. Unsere Ideen waren ein Rundenzähler oder eine Stoppuhr zu programmieren, Diamanten oder andere Dinge, die man während des Rennens einsammeln muss, Powerups die zum Beispiel die Figur langsamer machen, oder dass man einmal über die Bahn hinaus laufen darf und mehrere Level, die immer schwieriger werden.
Manche dieser Ideen haben wir zusammen umgesetzt.

Nach dem Webinar haben wir uns überlegt, dass wir uns zusammen noch einmal (auch ohne Herrn Sontag) treffen wollen, um weiter an unserem Spiel zu arbeiten. Die Spiele können wir miteinander teilen, sodass jeder mal das Spiel des anderen ausprobieren kann.
Uns hat der Kurs sehr gut gefallen und es war schön, dass wir beim Webinar von Herrn Sontag teilnehmen durften. Es wäre toll, wenn wir die Scratchprogrammierung im Informatikunterricht oder in einer AG weiterführen könnten.

Hanna Schmieder, Jakob Krause, Alfred Sontag
Klasse 7-3

SAVE THE DATE · 30. Januar 2021 · 10 – 12 Uhr

Tag der offenen (Homepage-)Tür des JKG

Besuchen Sie uns am Samstag, den 30. Januar 2021, auf unserer Homepage. Wir informieren Sie persönlich über unser Schulleben, unsere Ausrichtung im Bildungskanon der Fachbereiche und über Begabungs- und Begabtenförderung des Kompetenzzentrums JKG.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit Vertreter des Elternrates, des Fördervereins, des Schülerrates und unseres Fachteams Soziale Arbeit zu sprechen. Der Schulleiter, OstD Stephan Lamm, steht Ihnen für die Klärung Ihrer Fragen in der gesamten Zeit zur Verfügung.

Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich unter:  www.kepler-chemnitz.de
Wir freuen uns auf Sie!


Technische Hinweise
Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Gerät (Computer, Laptop, Tablet) mit Soundausgabe (Lautsprecher oder Kopfhörer). Eine Teilnahme per Smartphone ist möglich, wird aber nicht empfohlen. Verzichten Sie bitte auf das Einschalten der Videofunktion, so vermeiden wir Systemstörungen.

Bitte verwenden Sie einen der folgenden Browser in der aktuellen Version:
Chrome (Windows, macOS, Linux)
Firefox (Windows, macOS, Linux)
Edge auf Chromium-Basis in der neusten veröffentlichten Version (ab Windows 10, macOS)
Safari (macOS bei aktuellem Betriebssystem, auf iPads ab iPadOS 13)

Altpapierberge im Advent

Vom 7. bis zum 11. Dezember 2020 fand endlich mal wieder eine Altpapiersammlung statt, doch diesmal unter ganz neuen Bedingungen und mit vielen Hürden. Wir danken allen Beteiligten dafür, dass sie sich auf diese Situation eingestellt haben und dennoch eine so große Menge Altpapier gesammelt werden konnte. Besonders die Klassen 6-2 und 6-4 mit je acht fleißigen Sammlern haben dazu beigetragen. Doch auch den unerschöpflichen Helfern danken wir sehr, genauso wie Herrn Lamm, der kurzfristig am Freitag noch tatkräftig mitgeholfen hat. Wir freuen uns schon auf die nächste Altpapiersammlung und hoffen auch bei dieser auf Ihre tüchtige Unterstützung.

Ben Donath

Studium in Chemnitz

Liebe Kepleraner, zum Tag der offenen Hochschultür findet an vielen Einrichtungen ein umfangreiches Online-Programm statt, wie ihr aus den letzten Blog-Einträgen entnehmen konntet. Natürlich möchte euch auch die Uni eurer Stadt über ihre Angebote für interessante Studiengänge informieren und hofft auf euer Interesse.
Dieser LINK führt euch direkt zum Programm.

Viel Spaß am Donnerstag!

Studieninformationstag 14.01.2021 – Hochschule Mittweida

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, sehr geehrte Damen und Herren,

am 14. Januar findet der jährliche Informationstag der sächsischen Hochschulen statt. Gerade in diesen besonders herausfordernden Zeiten möchte die Hochschule Mittweida Ihren Schülerinnen und Schülern mit einem umfangreichen Beratungs- und Informationsangebot zur Seite stehen, bei der Studienorientierung unterstützen und ein Stück Normalität herstellen. Deshalb veranstaltet die HSMW in der Zeit von 8 – 15 Uhr ein digitales Angebot für alle Interessierten zu unseren Studiengängen und dem Studium an der Hochschule Mittweida im Allgemeinen.

Das Programm besteht aus einem Live-Stream auf Youtube, verschiedenen digitalen Info-Ständen (Zoom-Meetings) und digitalen Vorlesungen.

Das gesamte Angebot für den 14. Januar finden Sie hier: www.hs-mittweida.de/sit

Ich bin Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die Informationen zur Veranstaltung mit Ihren Schülerinnen und Schülern teilen würden. Im Anhang finden Sie noch eine (identische) Grafik in zwei Formaten, die sich zum Mail-Versand oder für eine Online-Veröffentlichung eignen.

Zum Schluss wünsche ich Ihnen noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr mit hoffentlich vielen persönlichen Begegnungen und gemeinsamen Projekten.

Herzliche Grüße aus der Hochschulstadt Mittweida
Maximilian Benda
Studienberater

Hochschule Mittweida | University of Applied Sciences
Technikumplatz 17 | 09648 Mittweida
Hochschulkommunikation

Kurz vor Weihnachten …

… erreichten uns 2 Nachrichten aus dem Kreiselternrat: Vom Landeselternrat läuft aktuell eine Umfrage für Schüler, Eltern und Lehrer zur aktuellen Situation. Nehmen Sie sich bitte 5 Minuten Zeit und beantworten Sie die Fragen aus Ihrer Sicht:

https://www.landeselternrat-sachsen.de/aktuelles/umfrage-des-landeselternrat-zur-aktuellen-situation/


Außerdem antwortete Herr Jirka Meyer, Amtsleiter des Schulamtes, auf die Anfrage bezüglich der Ausgabe weiterer Geräte (Laptops/Tablets) und die Erweiterung der Bedürftigkeitskriterien. Die Antwort finden Sie nachstehend.


Antwort aus dem Schulamt:

Sehr geehrter Herr Brewig,
in einem ersten Rollout wurden an Schulen, die Bedarf an Notebooks meldeten, jeweils 30 Geräte verteilt. Im aktuell zweiten Rollout wurden neben weiteren Notebooks zusätzlich auch die Tablets, die einer Lieferverzögerung unterlagen, ausgeliefert. Es sind aktuell 1.076 mobile Endgeräte an die Schulen gegeben. Dem gegenüber steht ein aktueller Stand an Bedarfsmeldungen von 887. Es ist angedacht, die zentralen Bedürftigkeitskriterien durch die jeweiligen Schulleitungen im Sinne des § 3b SächsSchulG, eigenständig erweitern zu können, dies natürlich nur im Rahmen der Anzahl der ihnen zur Verfügung stehenden Geräte. Bis Ende April werden über die Förderverordnung 3.282 mobile Endgeräte beschafft sein. Die Einrichtung und Verteilung erfolgt über das Schulrechenzentrum (SyS-C), ebenso die Wartung/Betreuung. Da die personellen Kapazitäten dort sehr angespannt sind, stellt uns die Gerätezahlenexpansion im Digitalpakt vor große Herausforderungen. Daher werden Sie verstehen, dass das Rollout nur in mehreren Schritten ablaufen kann.

Die Haftung für Beschädigung oder Verlust liegt, ähnlich wie bei anderen ausgeliehenen Lernmitteln (z.B. Taschenrechner), beim Schüler bzw. seinen Erziehungsberechtigten im Rahmen des abgeschlossenen Leihvertrages.

Mit freundlichen Grüßen

Jirka Meyer
Amtsleiter



Nach einem sehr herausforderndem Jahr wünsche ich allen Eltern, Schülern und Lehrern frohe und  besinnliche Feiertage. Mögen Ihre Augen die Schönheit der Natur und die Ermunterungen der Mitmenschen entdecken. Genießen Sie die Freude und Erholung beim gemeinsamen Spielen!

Hildegard Geisler
Elternratsvorsitzende



Fröhliche Weihnachten …

Ein herzliches Hallo an alle Aktiven und Engagierten des Johannes-Kepler-Gymnasiums, an alle Lehrenden, Lernenden, Betreuenden und Unterstützenden, die die Zeit zu Hause nutzen wollen, um sich die Chemnitzer Schullandschaft genauer anzuschauen. Uns haben in der letzten Woche einige Videobotschaften unserer künstlerischen Kooperationspartner erreicht, über die wir uns sehr gefreut haben, denn alle leiden unter der momentanen Situation. Sie können nicht zusammenkommen, um gemeinsam zu singen, zu tanzen oder zu musizieren und anderen Freude damit zu bringen. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass das Florian-Geyer-Ensemble e. V. und TIME for You keinen Aufwand gescheut haben, und uns weihnachtliche Fernbotschaften zugesendet haben. Gern geben wir die hier an alle weiter und bedanken uns als FFJKG herzlich bei allen unseren Freunden und Förderern und „vor-Ort-Helfern“ für Ihre Verlässlichkeit und Ihr Engagement. Leider können wir von TIME for YOU aus rechtlichen Gründen nur die Grußworte abbilden.

Wir wünschen Ihnen allen eine gesunde und frohe Weihnachtszeit und für uns alle einen friedlichen Jahreswechsel in ein unkomplizierteres Jahr 2021.

Das Florian-Geyer-Ensemble schickt 🌲 liebevolle musikalische Weihnachtsgrüße 🌲 mit einer kleinen Aufführung aus dem Jahr 2019 in der Stadthalle Chemnitz.